850 Jahre Wallfahrt – Terminverschiebung auf 2022
Wie viele Veranstaltungen in letzter Zeit mussten auch wir uns Gedanken über unser geplantes Wallfahrtsjubiläum im nächsten Jahr machen. Da wir der Meinung sind, dass es ab Mai 2021 noch nicht möglich sein wird ein Jubiläum in angemessener Weise auszurichten und um für uns besser planen zu können wird das Jubiläumsjahr auf 2022 verschoben. Auch dann möchten wir am 01. Mai in ein hoffentlich schönes Festjahr starten.
Allerdings möchten wir im nächsten Jahr ab Mai in eine „annähernd normale“ Wallfahrtszeit starten. Mehr Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Madonna außen
Kirche 4
Kirche 3
Kirche 2
Brünneken 3
Brünneken 2
Brünneken 1
Brunnen
Maria
Kirche 1

Verne, ein Ort von ca. 2400 Einwohnern, ist ein westlicher Stadtteil von Salzkotten in Nordrhein-Westfalen und gehört zum Hochstift Paderborn. Er ist der älteste lebendige Marienwallfahrtsort Deutschlands.

Die Tradition gründet sich auf eine Wallfahrt, die Ritter Wilhard 1171 im Gefolge Heinrich des Löwen ins Heilige Land gemacht haben soll.

Das Gebiet von Verne gehört schon seit dem frühen Mittelalter zum Gebiet des späteren Fürstbistums Paderborn an der Grenze zum kurkölnischen Herzogtum Westfalen.

Nach Verne benannte sich das Ministerialengeschlecht der Herren von Verne. Diese hatten einen Rittersitz auf dem 1843 abgetragenen Eulenknapp in der Nähe der Brünnekenkapelle.
Quelle: Wikipedia